Eine besorgte Hundehalterin rief uns am 05.12.15 nach Gelsenkirchen, weil Ihr ShiZu "Mexx" nach einer Kastration eine erötende Beule im Genitalbereich hatte.

Beim Eintreffen untersuchten wir den Hund und haben eine feuchte Wunde entdeckt.

Wir fuhren in die TK Asterlagen um die Ursache für die Beule zu finden. Der Halterin wurde empfohlen die Beule 2-4x tägl. zu Kühlen und den Leckschutzkragen den ganzen Tag anzulassen, damit Mexx sich nicht leckt.

Wir wünschen Mexx alles Gute!

Drucken

Kommentare bei Facebook