Tierrettung Einsatz: Leo in Herne

Am 16.01.2018 erhielten wir einen Anruf aus Herne. Hund Leo hätte sich beim Spaziergang an den beiden Hinterpfoten verletzt und blutet viel. Unsere Sanitäterin untersuchte Leo und hat beide inneren Krallen bis aufs Leben gekürzt, Fell weggeschnitten, desinfiziert und mit Kernseife verödet.

Gute Besserung, lieber Leo!

Drucken

Kommentare bei Facebook