Einen traurigen Einsatz hatten wir am 04.12.2015 in Essen.

Die Tierklinik Apelt bat uns, eine ältere Frau mit ihrem 50kg Hund zur Klinik zu transportieren.
Mona, eine 10jährige Belgier-Mix-Dame konnte nicht mehr aufstehen.

Bei unserem Eintreffen lag Mona auf ihrer Decke und rührte sich nicht. Nervenreflexe waren noch vorhanden.
Wir transportierten Mona mit der Vakuummatratze zur TK Apelt. Dort wurde beim röntgen ein Tumor festgestellt, der den kompletten Bauchraum füllte und schon am bluten war.
Mona wurde dann von ihrem Leiden erlöst, da ihre Lebenserwartung nach erfolgreicher OP maximal 18 Tage betrug und Mona hätte innerlich verbluten bzw qualvoll ersticken können.

Ruhe in Frieden liebe Mona!

Drucken

Kommentare bei Facebook